Start

}gd{

Gudrun Donaubauer

steht zu Hauzenberg.

Herzlich willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger. Schön, dass Sie sich für meine Internetseite und meine Arbeit interessieren. Ich freue mich sehr, dass ich die Geschicke der Stadt Hauzenberg und der Region auch in den kommenden Jahren als Bürgermeisterin und Kreisrätin aktiv mitgestalten kann. Die Mediathek und Aktuelles aus meinem Alltag werde ich immer wieder befüllen. Bleiben wir in Kontakt – über diese Webseite, über Facebook, bei vielen persönlichen Begegnungen! Ich freue mich auf die Arbeit mit Ihnen für Hauzenberg, für unsere Zukunft! Ihre Bürgermeisterin Gudrun Donaubauer

Ihre bisherigen Fragen an mich

Andre D. fragte am

Mit Verwunderung habe ich in deiner Wahl­broschüre gesagt – getan die Öffnung der Fußgängerzone gelesen. Diese Aussage ist leider falsch. Ich habe damals 2010 als Vorsitzender von Hauzenberg aktiv den Antrag der Öffnung der Fußgängerzone gestellt. Der Antrag wurde auch im Juli 2010 unter Bürgermeister Federhofer (also deinem Vorgänger) mit Zustimmung des Stadtrates genehmigt. Seit 1.9. 2010 dürfen die Autos wieder im verkehrberuhigten Bereich wieder fahren. Bitte deine Aussage zu korrigieren.

Zum Fragen-Bereich

Aktuelles aus meinem Alltag

Koalition aus CSU und Freien Wählern regiert Granitstadt

Das Wohl der Stadt Hauzenberg muss das Maß aller Dinge sein

Die Überschrift muss natürlich heißen „Koalition aus CSU und Freien Wählern möchte Granitstadt regieren“. Fakt ist: Die Bürgermeisterin und 24 Stadträtinnen und Stadträte aus insgesamt 6 Fraktionen regieren! Der Beschluss über die Vergrößerung der Ausschüsse von 10 auf 12 und die Besetzung der Stellvertreterposten ist einem „politischen Geschäft“ geschuldet, das CSU und Freie Wähler miteinander gemacht haben.
Interessant ist, dass es diese rechnerische Mehrheit schon in der letzten Stadtratsperiode gegeben hat (10 Sitze CSU, 5 Sitze Freie Wähler). Interessant ist aber auch, dass die allermeisten Beschlüsse einstimmig oder mit großer überparteilicher Mehrheit gefasst wurden.

Ich bin zuversichtlich, dass das nicht der „neue Politikstil“ ist. Ich bin zuversichtlich, dass alle Stadtratsmitglieder nach bestem Wissen und Gewissen und getreu dem geleisteten Eid abstimmen werden und diese Form der „Fraktionsdisziplin“ in der Stadtratsarbeit nicht gebraucht wird. Ich bin zuversichtlich, dass es eine gute Zusammenarbeit mit meinen neuen Stellvertretern geben wird. Also: auf ein Neues!

Den kompletten PNP-Artikel finden Sie hier in der Mediathek.

Hauzenberg punktet als ein starker Partner in der regionalen und überregionalen Zusammenarbeit

Und weiter geht’s!

Die erste Amtszeit geht mit großen Schritten ihrem Ende entgegen und die neue ist schon in Sichtweite. Anfang des Jahres habe ich mir noch vorgestellt, dass wir im April nach langer Zeit wieder einmal 2 Wochen Urlaub machen. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! 🙂

Ich bin gespannt auf die neuen Mitglieder im Stadtrat und zuversichtlich, dass die Zusammenarbeit und ein Neustart gut gelingen wird – viele gute Gespräche nähren diese Hoffnung.

Ich werde weiterhin hier aus meinem Alltag berichten, auch Stellung nehmen zu Themen und Fragen, die Sie mir zukommen lassen. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass auch mal ein paar Tage vergehen können bis zu einer Antwort.

Alle Nachrichten anzeigen